Category Archives: Deutsch – German Articles

DAS GOLDENE ZEITALTER IST AUSGERUFEN – Jasmuheen, Juli 2017

DAS GOLDENE ZEITALTER IST AUSGERUFEN

Jasmuheen, Juli 2017

Ich finde es so schön, wie wir in diesem unendlichen Ozean der Liebe aufgehoben sind und wie, wenn wir unsere Lebensweise auf das höchste Wohl von Allem ausrichten, Energie, Informationen, Einweihungen und alles was wir dafür brauchen zu uns kommt.

Tibet hat mich gerufen und während wir über den Mount Everest und die anderen Gipfel in der Nähe von Lhasa fliegen, steigt eine Freude in meinem Herzen auf, ein Kribbeln, ein feines Herzklopfen, nicht im physischen Herzen, sondern in dem knapp daneben. Dieses Energiezentrum ist aufgeregt.

Ich beobachte achtsam die aufkommenden Gefühle und lasse sie los.

Wir landen und werden mit einem schönen Ritual von unseren Reiseleitern für die heiligen Orte hier empfangen. Der Flughafen ist eine Autostunde von der Stadt entfernt, und ich setze mich hinten in den Bus und freue mich, in dieser reinen und feinen Bergluft zu sein.

Ich weiß nicht, was geschieht, doch während ich still in Meditation sitze, wird alles in mir wach wie noch nie zuvor. Meine Visionsfähigkeit ist stark erhöht, und ich sehe ein riesiges Gebetsrad, golden, elektrisch, ich sehe nur seine starken Energielinien und wie groß es ist, vielleicht über hundert Meter. Es dreht sich und goldene Lichtstrahlen werden mit jeder Drehung ausgeschickt und gleichzeitig berühren sie das Gebetsrad, und heilige Klänge ertönen, da die Lichtstrahlen sich mit uralten Symbolen verbinden.

Ich kann erkennen, dass in diesem drehenden Rad aus goldenem Licht alle uralten Sprachen eingebettet sind und die höchsten Lehren des buddhistischen Kalachakra. Sie enthüllen sich mir über dem Gebetsrad, und als ich genauer hinschaue, formieren sich Wörter in Sanskrit und noch so viel mehr.

Ich fokussiere mich auf den unteren Teil des drehenden Rades und spüre die Leylinien, die diesen magischen Ort nähren, das Tal in dem die Stadt liegt. Ich kann spüren, dass all die uralten Kulturen, die in simultaner Zeit noch immer existieren, und die all die höchsten und weisesten Lehren tragen, dass auch diese nun freigesetzt werden, eingespeist sind in diesem Gebetsrad und es ebenfalls mit all der Weisheit der Welten des Goldenen Zeitalters durchtränken; das Goldene Zeitalter von Hathor vor Lemurien, die Zeit von Isis, Atlantis und so viel mehr! Ich sehe und spüre jetzt so deutlich, wie das Wissen und die Weisheit aller uralten Mysterienschulen und aller geheimen Schulen anderer Traditionen ebenfalls in das Gebetsrad einfließen und es durch Energie, Symbole, Geometrie und Sprachen hell erstrahlen lassen.

Ich kann sehen, wie alles miteinander verwoben ist, und wie es nun ganz stark über die Welt ausstrahlt.

333 höre ich telepathisch, da sich nun auch liebevolle Stimmen in der Vision offenbaren. 333 tief, 333 breit, 333 hoch und dann 333 wieder und wieder … alles in Mustern von 333. Ich weiß nicht, ob es Kilometer oder Meilen oder sonst irgendwas ist, es spielt auch keine Rolle, nur die Zahl 333 ist wichtig, denn sie enthält ein ganz spezielles Schwingungsmuster. Es ist die Zahl der Göttlichen Mutter, der göttlichen Flüsse der Liebe, es ist eine Zahl von universeller Liebe.

Tief in dieser Vision gefangen bin ich voller Ehrfurcht für das Geschehen und Tränen strömen unaufhörlich über mein Gesicht.

Mein Herz schlägt mit der größten Liebe, die kaum auszuhalten ist.

Die Vision ist ganz stark und dann werden auch die Stimmen deutlicher, diesmal weiblichere. Ich blicke nach oben und sehe, wie am oberen Teil des Gebetsrades multidimensionale Linien hineinfließen und nun auch in dieser Energiematrix verankert werden. Ich spüre, wie alle Sternsysteme von allen unterschiedlichen Planeten, die in Einheit und Frieden leben, wie sie alle ebenfalls in diese Lichtstrahlen hineingehen und diesem Gebetsrad eine weitere Schicht von sowohl heiligen geometrischen Mustern als auch der höchsten Sprache und Verständnis von Licht und Lebensweise in Einigkeit auf der Erde hinzufügen.

Die Systeme der Unterstützung kommen ebenfalls herein, multidimensional und intergalaktisch auf interplanetaren Ebenen, sie sind riesig, und ich kann sehen, wie dieses sich drehende Gebetsrad noch stärker wird.

Diese Linien bringen natürlich noch so viel mehr mit sich, und sie fließen bis zum unteren Ende des Rades und gehen in die uralten Muster hinein. Ich sehe, dass sich dort ein Torus von Energieaustausch bildet. Dieses Torusmuster ist sehr dynamisch und erstreckt sich viel weiter als ich sehen kann. Dieser Energiefluss im Muster ist endlos und ich fühle, dass ich mich vielleicht im aktiviertesten und stärksten Energievortex der Welt befinde. Das weiß ich zwar nicht genau, aber ich weiß sehr wohl, dass es erstaunlich ist, dass aus diesem zentralen Punkt alle Weisheit ausstrahlt, die wir brauchen, um das zu erfüllen, was unser tiefster Herzenswunsch und für das höchste Wohl von Allem ist.

Ich blicke darüber hinaus und ich höre die Stimmen klarer als je zuvor, und die Stimmen sagen, dass “Nun, in diesem Moment, verkünden wir den Beginn des Goldenen Zeitalters auf Erden!”

Sie sagen mir, dass wir in dieses schöne und finale Goldene Zeitalter auf der Erde eingetreten sind, wo die Erde und ihre Menschen ihre eigene Souveränität annehmen und aufsteigen in die vereinigten Welten.

Alles wird mit so viel Kraft und Liebe geteilt, da ich über diese Welt, meinen Körper, den Bus hinausgehe, und ich höre so viel mehr, denn die Energie ist überwältigend. Ich kann gar nicht alles teilen, was ich gehört habe, ich kann nicht alles teilen, was ich gesehen habe, in dieser menschlichen Welt gibt es keine Worte dafür, doch ich weiß, dass mir etwas sehr Schönes geschenkt wurde. Schon im Flugzeug hörte ich, wie die gleichen Stimmen ganz deutlich sagten: „Du bist hier, um es zu bezeugen!“

Viele von uns folgen dem Ruf unseres Herzens, und Tibet hat mich seit ungefähr einem Jahr gerufen. Ich wusste nicht, wovon ich hier Zeuge sein sollte. Ich dachte, vielleicht sollte ich Energie aus einer anderen Zeit, einem anderen Leben als buddhistischer Mönch aufnehmen, aber nein, dies ist so viel mehr. Ich bin hier, um Zeuge zu sein, es zu bezeugen, heißt es.

Ich weiß nicht, wie ich es ins Hotel schaffe. Ich weiß nur, dass beim Aussteigen aus dem Bus viele Leute aus der Gruppe merken, dass ich mich in einem instabilen Zustand befinde, denn es strömen mir noch immer Tränen aus den Augen und mein Körper pulsiert mit so viel Energie, dass ich kaum stehen kann.

Ich weiß jetzt noch stärker, wie es sich anfühlt, in zwei Welten gleichzeitig zu sein, denn ich bin noch immer mit den Lichtwesen über dem sich drehenden Gebetsrad in einer anderen Dimension in tiefem Austausch. Sogar auf dem Weg in mein Hotelzimmer kann ich das Gebetsrad noch immer sehen. Ich kann noch immer alles spüren, was sich seit meinem Einsteigen in den Bus ereignet hat, denn die Felder zu beiden Welten bleiben offen.

Irgendwie schaffe ich es mit Hilfe in mein Zimmer zu kommen und falle aufs Bett, wo die Initiation noch weitere drei Stunden andauert während ich mich fast wie im Koma in einem tranceähnlichen Zustand befinde.

Ich kann nicht glauben, wie intensiv es ist, mein Körper durchläuft eine neue Ausrichtung und wird in ein neues Gleichgewicht gebracht. Es wird so viel kommuniziert, eine nochmalige Verpflichtung, das Orakel zu sein, eine Einladung, die ich am 57. Geburtstag erhielt, als die Schablonen des Lichtkörpers und alles was sie in ihren Zonen enthalten, enthüllt wurden, einer Verpflichtung, der ich damals widerstand, genauso wie ich ihr jetzt auch widerstehe.

Wer soll ich in diesem Feld sein? Ich fühle nur Demut, fast als ob ich es nicht verdienen würde, aber ich fühle mich jedenfalls nicht bereit dazu. Dennoch ist ihre Liebe so durchdringend, so unterstützend.

Und nun wieder diese Einladung, das Orakel zu sein, die Einladung, zu teilen und zu verkünden, dass dieses Goldene Zeitalter initiiert worden ist, dass dieses Gebetsrad aktiv ist; die Einladung, zu teilen, dass die Vorstellung dieses finalen und andauernden Goldenen Zeitalters auf der Erde nicht nur ein Ideal ist, sondern eine Wahrheit, die energetisch unterstützt wird durch die Gesamtheit aller uralten Weisheiten, die je auf der Erde vermittelt worden sind und so viel mehr; und dass dies durch den stärksten Vortex auf dem höchsten Ort unserer Welt strömt und verbreitet wird, in diesem schönen Tal, welches die Stadt Lhasa beherbergt.

Später versuche ich zu erspüren, wo dieser Vortex verankert ist, doch ich kann seinen zentralen Punkt nicht sehen und fühlen. Das gesamte Tal ist in diesem sich ständig drehenden Vortex enthalten, und er wird lebendig erhalten durch die Reinheit der Gebete jener, die an diesen heiligen Ort kommen.

Wir haben in unserer Welt so viele heilige Orte, die Pilger und reinherzige Menschen anziehen, und Lhasa ist da keine Ausnahme. Die Initiationen, die wir dort durchleben, sind so vollkommen, sie berühren uns ganz tief und verändern uns für immer, denn wir sind durch unsere Energiekörper in diese Strömungen initiiert. Gleichzeitig ist es so schwer, die Energieübertragungen, die in diesem visionären Zustand geschehen, zu vermitteln, es ist fast unbeschreiblich.

Das trifft auch auf das zu, was sich in diesen Tagen in Lhasa entfaltet.

Während diese Energie in jener Nacht weiter fließt, stimme ich mich auf meine Mitreisenden ein und kann ganz deutlich alle ihre uralten Abstammungslinien spüren und sehen, die Ausbildungsschulen, die sie in allen Goldenen Zeitaltern der Vergangenheit durchlaufen haben, und auch die Energie, die sie jetzt tragen. Ich kann die Hohepriesterinnen sehen, die viele von ihnen sind, wie sie alle ihre konkreten und dynamischen Muster auf der Erde in diesem Leben erfüllen.

Ich kann darüber hinausgehen und die Felder meiner Familie scannen und sie ebenfalls sehen. Auch wenn sie es vielleicht in diesem Augenblick nicht ganz annehmen, erblühen sie auf ihre eigene Art und Weise zu ihrer eigenen Zeit, so wie alle Menschen auf der Erde.

Schließlich ist es abgeschlossen, und ich falle in den tiefsten und friedlichsten Schlaf, den ich je hatte. In den nächsten Tagen gehen wir durch die Straßen und interagieren mit den Einheimischen, die alle stets auf Gebete des Friedens eingestimmt sind. Wir besuchen die heiligen Tempel und werden noch mehr energetisch aufgeladen, so dass sich die meisten von uns in einem ständigen Zustand von offenherziger Gnade, Frieden und ehrfürchtigem Erstaunen des hier Gesehenen und Erlebten befinden.

Nach einer Woche bin ich dann bei einer großen Gruppe in Tokyo, und dort kommt nach den vier gemeinsamen Tagen ein Channeling durch, in dem gesagt wird, dass bei der Harmonischen Konvergenz 1987 erstmals Lichtpakete von Information auftraten, die den Anfang dieses Goldenen Zeitalters in Gang setzten. Die Gruppe hier ist schon auf die multidimensionalen Ebenen eingestimmt, es sind viele junge Leute hier, die aus den Welten von Einigkeit und Frieden kommen.

Die hauptsächliche Botschaft, die ich aus diesem Zustand der Offenbarung erhalte ist mehr als dass das Goldene Zeitalter hier ist und von dem unterstützt wird, was dieses tibetische Gebetsrad enthält. Es wird auch getragen von der kombinierten Weisheit aller alten und zukünftigen Linien, wir haben jetzt so viel Unterstützung, dass es eine Zeit der Selbstsouveränität ist, und in Selbstsouveränität werden wir diesen Weg des Friedens gemeinsam gehen, wir werden die vereinigten und vereinten Welten erleben.

Nachdem ich wieder zu Hause in Australien bin, erhalte ich die Information über die Red Dot-Zonen, die anzeigen, wo überall Chaos herrscht. Ich habe die Botschaft über die Verkündung dieses neuen Zeitalters veröffentlicht und bekomme Emails, in denen gefragt wird, wie das sein kann, da es doch noch immer so viel Gewalt gibt, denn gerade sind die grausamen Ereignisse von Barcelona geschehen. Ich sehe wieder, wie riesig und stark dieses Gebetsrad wirklich ist, und wie klein die roten Zonen des Chaos sind, denn Chaos tritt vor einem neuen Goldenen Zeitalter immer auf, damit ein Gleichgewicht entstehen kann.

Diese Zeit, dieses neue Zeitalter der Selbstmeisterschaft, Selbstverantwortung und Selbstsouveränität löst die alten Zeiten und Muster ab, da wir unsere Macht an heilige Wesen abgegeben haben, auch wenn sie noch immer gern gemocht und geliebt werden können für alles, was sie bringen, doch Selbstsouveränität ist nun der Schlüssel.

Unser Schlüssel für das Betreten der vereinigten und vereinten Welten, das höchste Potential, das wir gemeinsam als Spezies ausdrücken können, ist Selbstsouveränität. Zu verstehen, dass wir all die Liebe, die Weisheit und Macht in uns tragen, dass wir jetzt das Goldene Zeitalter der Wunder betreten, wo wir noch tiefer in vollkommene Vereinigung mit unserem Kern kommen. Wir erlauben ihm, in uns aufzusteigen und zu erblühen, unser System zu durchfluten, da wir uns wieder auf Einheit, Einigkeit und zurück in die Grundfrequenz der Ich-Essenz einstellen. Bei all dem werden Wunder geschehen, und es wird Wunder geben, denn viele sind jetzt hier, um das Erblühen dieses wunder-vollen und finalen Goldenen Zeitalters auf der Erde zu erleben und zu bezeugen.

Jasmuheen von der Botschaft des Friedens

 

 

Energiemuster

Energiemuster – Jasmuheen – August 2016

Es ist so interessant, die unterschiedlichen Energiemuster zu beobachten, zu denen wir uns jetzt gerufen fühlen, damit wir tiefer in sie eintauchen.

Manche Menschen engagieren sich mehr denn je für globale Anliegen und folgen dem allgemeinen Trubel des Lebens. Andere halten inne und bewerten ganz genau, womit sie ihre Zeit verbringen, wo sie ihre Energie hinein geben und ob das wirklich ihr Herz zum Singen bringt. Wieder andere hingegen lassen alte Gewohnheiten oder Seinsweisen los, die sich in ihrem Herzen einfach nicht mehr richtig anfühlen.

In gleichem Maße wie wir uns alle verändern, verändert sich auch die Energie, die wir ausstrahlen, und somit auch unsere Welt…

Wir wissen nun alle, dass dieses neue sich gerade auf der Erde entfaltende Energiemuster mehr mit unserer fühlenden als unserer mental analytischen und denkenden Natur zu tun hat. Etwas fühlt sich entweder intuitiv richtig an oder nicht, und dann werden wir intuitiv geführt, innezuhalten und stille zu sein.

Wir spüren auch, dass wir mehr dem intuitiven Ruf unseres Herzens folgen wollen, und ja, manche bringt das dazu, sich Zeit für Betrachtung zu nehmen, stille zu sein, zu beobachten, nur da zu sein in dem Verstehen, dass unsere persönlichen Energieausstrahlungen ständig zum Ganzen beitragen.

Viele von uns haben gesehen, wie sich globale Situationen entfalten, alte Energiemuster steigen auf, damit sie bewertet werden, und sie bringen uns die ständige Wahl, ob wir empört sein oder uns fürchten wollen, oder sorgenvoll, oder mitteilsam und zu allem unsere Meinung sagen wollen, oder ob wir tief genug in ein höheres Verstehen eingetaucht sind, wo wir vertrauen können, uns entspannen und wissen, dass alles deshalb hochkommt, um losgelassen und ins Gleichgewicht gebracht zu werden, damit es dann in das Neue übergehen und mit dem verschmelzen kann, was wir mit den Gebeten unseres geistigen Herzens ins Sein gerufen haben.

Dieses geistige Herz, manche nennen es das kosmische Herz, steigt in uns allen mit seiner fühlenden Natur auf, und es setzt auch ein intuitives Verstehen von wahrem Einheitsbewusstsein frei. Wir haben das schon in vereinzelten Energiemustern weltweit beobachtet, doch wir haben noch nie erlebt, dass die ganze Welt gleichzeitig in diesem Fluss von Einheitsbewusstsein pulsiert.

Es ist so schön, wenn wir in diesen endlosen Ozean, der uns atmet, eintreten, einen Ozean, von dem wir eine kleine Zelle sind; wenn wir seine Liebe und Fürsorge für uns spüren und dass es sich um ein Feld von allergrößtem Potential handelt, wo alles lebt, einschließlich des Musters des Einheitsbewusstseins, des Musters von Frieden, des Musters von Freude, Glückseligkeit, Reinheit und des Beobachters; es ist ein ganz großartiges Energiemuster, in dem man sich voll verwurzeln kann.

Wir sind, so scheint es, den Bäumen sehr ähnlich, denn wir haben unsere Äste, die in den Himmel ragen, dann die Ebene der Oberfläche, die sich wie die Blätter im Wind der Dualität bewegt. Wenn das unsere hauptsächliche Realität ist, dann können wir uns auch ganz leicht mit der Bewegung der Blätter identifizieren, mit der dual ausgerichteten Welt, die uns ständig hin und her weht.

Wir können aber auch tiefer gehen und vom oberen Teil des Baumes mit seinen sich im Wind der Veränderungen bewegenden, tanzenden und beugenden Ästen tief in das Wurzelsystem tauchen, tief, ganz tief in die feste Erde hinein gehen und spüren, wie weit die Matrix unserer eigenen Wurzeln sich ausbreitet und wie wir dabei auch andere Wurzeln berühren können. Wenn wir uns hier mit unseren Wurzeln identifizieren merken wir, wie groß unsere gegenseitige Verbundenheit ist, wie gut wir gestützt sind und wie oberflächlich die Stürme der Veränderung sind.

Es ist auch interessant, dass sich so viele von uns jetzt gerufen fühlen, sich mehr mit dem Boden, der Erde, unseren eigenen Wurzeln zu verbinden, sich tiefer zu verankern und die endlose Tiefe dieses unendlichen Ozeans zu entdecken, von dem wir nur eine schwingende Zelle sind. Das gibt uns eine Relation in der Verankerung, eine Perspektive von einem viel größeren Bild, das sich über uns und um uns herum entfaltet, so wie ein Netz aus Baumwurzeln, die sich gemeinsam zu einer ganz soliden Matrix verbinden und ständig als ein Massenbewusstsein miteinander kommunizieren.

Es heißt, dass Bäume auch Teil eines Netzwerks von Baumbewusstsein sind und dass das Bewusstsein in den Bäumen alles von allen Bäumen der Welt weiß, dass sie auf einer Schwingungsebene vereint sind.

In den indigenen Kulturen wissen die Menschen um die Weisheit des Großmutter- und Großvaterbaumes, und ich bin schon in der Gegenwart solcher riesiger uralter Bäume gewesen, und als ich meine Augen schloss und mich in sie hinein entspannte, konnte ich ihre Weisheit fühlen und spüren. Ich habe tatsächlich viel Weisheit davon gewonnen, Zeit in der Stille unter Großmutter-/Großvaterbäumen verbracht zu haben. Sehr häufig fühlen sie sich für mich weiblich an, ebenso wie sich die Energie weiblich anfühlt, welche die Offenbarung des Einheitsbewusstseins auf der Erde vorantreibt. Doch ich weiß, dass dies deshalb so ist, weil die Grundenergie dieses Wandels einfach reine Liebe ist.

Diese großartige nährende Energie ist in diesem Ozean, und sie beruhigt uns und erlaubt uns zu spüren, dass alles sich perfekt entfaltet, denn wir haben jetzt aus unserem tiefsten Herzen den Wunsch gehabt zu erfahren, was wahres Einheitsbewusstsein ist, in uns selbst und dann natürlich auch, wie sich das in unserer Welt darstellt. Ja, wir haben alle in den Baumwipfeln gespielt und sind von der dualen Welt hin und her geschüttelt worden, so wie die vielen kleinen Blätter im Sturm  durcheinander gewirbelt werden, und jetzt fühlen wir uns gerufen, uns in etwas Soliderem zu verankern. Komme zurück zu unseren Wurzeln, ruft es, komme zurück zu den Wurzeln unserer wahren Natur…

Diese Analogie ist so interessant, denn ich sitze auf meiner Veranda in meinem Bergashram und beobachte die im Wind tanzenden Bäume und wie stark der Wind sein kann und die Blätter durch den Garten fegen kann, und manchmal ist es auch ganz still und alles ist fast dem Wohlwollen des Windes der Veränderung ausgesetzt.

So ist es auch auf der Erde, die Winde der Veränderung sind stürmisch, und wenn wir uns als kleine zerbrechliche Blätter identifizieren und als den Teil von uns, der unsere Persönlichkeit ist, dann sind diese Zeiten natürlich hart und herausfordernd. Doch wenn wir an diesem Baum hinunterrutschen, zurück zu unseren Wurzeln gehen, tief in den Grund hinein, in unseren eigenen unendlichen Essenz-Ozean und dieses Netz des Einsseins spüren, seine Liebe spüren, seine Stärke und Macht spüren, dann wird das Leben ganz anders.

Wenn wir meditieren und uns wieder mit der Vollkommenheit identifizieren, die wir sind, dann werden wir uns auch ganz natürlich der größeren Ausmaßes des Lebens bewusst, des größeren Bildes, von dem das Leben auf der Erde nur ein kleines sich ausspielendes Muster ist. Und so können wir die Menschen gar nicht genug auffordern, jetzt auf den Ruf des Herzens zu hören, zu horchen, was sich in uns drinnen richtig anfühlt, tiefer hinein zu gehen in unsere eigene erweiterte, riesige multidimensionale Natur.

Ja, das bedeutet für mich, tiefer in die ruhige Stille meines Rückzugsortes auf dem Berg zu gehen, doch stille Ruhe bedeutet nicht Inaktivität. Es ist einfach ein Weg, sich in etwas so Reines zu verankern, dass alles, was durch uns schwingt, diese erstaunliche Kraft hat, alles um uns herum zu nähren, und gleichzeitig werden wir selbst durch den Prozess der Bio-Feedback-Schleife und des Resonanzgesetzes ebenfalls genährt.

Die erste Vorstellung dieser Idee, dass wir physisch auf eine ganz andere Art und Weise aus dem Puls dieses pranischen Ozeans genährt werden können (dessen Grundschwingung einfach Liebe, unendliche Bewusstheit und Weisheit ist) hat früher so viel Verunglimpfung erfahren, doch auch das ist einfach nur zu einem weiteren Energiemuster auf der Welt geworden, da wir auf so viele Arten genährt werden können, durch tiefe stille Ruhe und durch eine neue Identifikation mit jenem unendlichen Muster, das die kleineren Muster stützt, die wir auf der Welt manifestieren.

Es ist fast so, als ob die Göttlichkeit die wir sind, ein großartiger Spielplatz ist, den unsere Kind-ähnlichen Selbste erforschen können – die Dualität erforschen, die Angst erforschen, die Trennung erforschen, die Harmonie erforschen, die Einheit erforschen, alle Dinge erforschen, die wir als vollkommene Wesen die angelegte Fähigkeit zu erforschen haben.

Das Leben ist ein solch erstaunliches Spiel des Erkundens mit der ständigen Wahlfreiheit, jetzt unbegrenzt oder begrenzt zu sein, wie ein Blatt oder wie unser riesiges Wurzelsystem zu sein.

Und so ist eine wundervolle Zeit, auf der Erde zu sein, dass wir beobachten, wie alte Seinsmuster neu ins Gleichgewicht gebracht werden, durch den Willen unserer Seelen und den Ruf unserer Herzen, jetzt einen anderen Rhythmus auf der Welt erleben zu wollen. Es liegt an uns, wie wir alle wissen, den Frieden zu finden und die Liebe zu fühlen, den Frieden, die Liebe, die Vollkommenheit zu erleben, und das Muster der reinen Einheit zu genießen, das wir alle in uns tragen und das bereits hier in unserer Welt ist, und in das wir uns nur tiefer einzustimmen brauchen.

Durch unsere Wege des Erforschens die Formel für ein wahrhaft phantastisches Leben zu finden und sie zu kennen ist ein solches Geschenk! Mit den Energierhythmen so experimentieren zu können, dass unser Leben mit Gnade und Anmut und unsere Herzen mit Dankbarkeit erfüllt sind ist ebenfalls ein unglaubliches Geschenk!

Hier und jetzt zu leben ist ein weiteres kostbares Geschenk, denn wir sind Zeugen der großartigsten Zeit in unserer Evolutionsgeschichte! Es gibt so viele Geschenke in unserem täglichen Leben, so viele Gelegenheiten an jedem einzelnen Tag auszuwählen, wie wir dieses Leben erfahren möchten …

Es gibt so viele kostbare Momente, voll zu leben und zu lieben, sich für Gnade, Anmut und Wunder und Zauber zu öffnen, sich zu vereinen und bedingungslos zu lieben oder die Quantenintelligenz zu bitten, uns zu lehren, wie wir das tun können! Mit all dem sind wir wahrlich gesegnet.

Gerade als ich diesen Artikel über Energiemuster und die Analogie von uns und den Bäumen fertiggestellt hatte, wie sie von den Winden der Veränderungen durchgeschüttelt werden, ging auf dem unbebauten Grundstück nebenan eine Motorsäge los und fing an das Ökosystem von mehr als einem Dutzend schöner 200 Jahre alter und 40 Meter hoher Eukalyptusbäume zu fällen. Dieses Abholzen samt ohrenbetäubendem Lärm dauerte dreieinhalb Tage, und als sensitiver Mensch fühlte ich große Traurigkeit, diese uralten Bäume gefällt und zerstückelt zu sehen. Gleichzeitig wusste ich, dass es auch eine Gelegenheit ist, sozusagen aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, ein Haus zu bauen.

Plötzlich strömte das winterliche Sonnenlicht in meine Wohnung, die Räume wärmten sich, denn vorher waren sie durch den ständigen Schatten der Bäume kühl gewesen. Es kam mehr Sonnenlicht auf meine Veranda und neue Blumen, z. B. Gänseblümchen, konnten wachsen.

Es gab keinen Weg, das alles aufzuhalten, denn mein Nachbar hatte einen Herzinfarkt gehabt und musste sein Grundstück verkaufen, aber niemand konnte sich vorstellen, wie man da etwas bauen kann, denn man sah ja nur Bäume. Jetzt ist der Blick frei auf das schöne Tal, jetzt kann ein neues Ökosystem wachsen, und bald wird jemand das Land kaufen und ein Zuhause bauen, einen neuen Garten pflanzen, der von Sonnenlicht und Liebe genährt wird.

Die Stürme der Veränderung bringen uns immer die Möglichkeit, aus Steinen die uns in den Weg geworfen werden, ein Haus zu bauen!

Dies ist Jasmuheen, und ich wünsche euch allen die allergrößte Freude beim Erforschen, und mögest du auf dein Herz und das Lied deines Herzen hören, wenn es dich ruft, tiefer in diese Erfahrung des Einsseins zu gehen, das uns alle vereint.

Cosmic Banking, Heart Richness

Cosmic Banking, Heart Richness and so much more!

This audio is only for those open to unity consciousness and understanding earth’s current evolution from a metaphysical view.

A 20 minute message with German translation making it 42 minutes.

Topics in this audio-message – Cosmic Banking – Galactic family, intergalactic genetic seeding, DNA influencing, Earths Influence on the Universe, the gathering of virtues through the power of experiencing fully the emotional body spectrum, lightbody blossoming, the energy of the True Beloved, our changing cellular structure, free will, the choices of other evolving planets and the outcomes on their evolution, experimenting with density plus in Part 2 of this message, various Light Beings who have incarnated on Earth discuss their journey here, the play of form, amnesia, remembering divine Beingness, transcending sorrow into joy, respecting the journey of all, the impact of heart richness of creation, nuclear devastation and much more …

Light Being message through Jasmuheen – in English and Deutsch

Click below to listen:-

Audio

YouTube Video

for more videos from our Contact Playlist click here.

Kontakt mit Jasmuheen

Kontakt

Mit Jasmuheen, 1. April 2015

Ich kann mich noch erinnern, als ich vor einigen Jahrzehnten begann, nicht nur telepathischen sondern auch visionären Kontakt mit verschiedenen Lichtwesen auf der inneren Ebene zu haben. Es war erstaunlich zu fühlen, wie jede einzelne Zelle im Körper die Präsenz desjenigen erkannte, mit dem ich in Kontakt war.

Es ist auch interessant zu erkennen, dass alles einfach Essenz ist, ausgedrückt in einem etwas anderen Frequenzband, und dass all diese schönen Lichtwesen einfach unsere eigene reine Essenznatur sind, dass es kein Außen und nicht einmal ein Innen gibt, dass alles einfach ist, in einem endlosen Raum ohne Ende und Anfang, unendlich und bewusst, wenn wir in dieses Feld von reinem Potential eintauchen.

Die menschliche Natur möchte den Dingen immer Namen geben und versuchen, sie zu verstehen, doch ich finde, wenn ich in diesem Feld von reiner Liebe bin – in offener Empfänglichkeit ohne Erwartungen -, dann kommt alles von selbst und es finden Begegnungen statt, gemeinsam mit Visionen, die unser Herz und unsere Seele berühren und uns auf die eine oder andere Weise für immer transformieren.

Ich liebe die Realität, dass es so viel Kontakt geben kann, realen Kontakt aus reinem Herzen. Kontakt und tiefe Erfahrung mit unserer erleuchteten Natur, die wir alle in uns haben, und wie diese erleuchtete Natur aufsteigen, sich uns zeigen und durch unser Herzchakrasystem ein solch unglaubliches Fließen und ein Pulsieren der reinsten Liebe aussenden kann, die uns völlig schmelzen lässt, während sie uns daran erinnert, wo das wahre Geliebte immer zu finden ist.

Wir wünschen uns diese Art von Erfahrung in der romantischen Liebe, viele sehnen sich danach und sind sich nicht bewusst, dass der oder die wahre Geliebte eine Resonanz hat, die nur in diesem Feld des Einsseins und der vollkommenen Vereinigung, dem Zustand der Göttlichen Hochzeit tief im Inneren, gefunden werden kann. Und je mehr wir in dieses Feld des Einsseins kommen, wo es kein höheres/tieferes Selbst gibt, scheinen wir dort mehr Wesen oder Bewusstseinsflüsse zu treffen, die das ebenfalls spiegeln. Dennoch behalten diese Wesen eine Art von individualisiertem Bewusstsein, denn unser gesamtes System kann intuitiv den Grundton eines jeden benennen.

Jene aus dem Christusbewusstsein (die „Gechristeten“) zum Beispiel haben eine Energie, die so rein, so heilend und so liebevoll ist, dass wir verstehen, dass das Wort „gechristet“ einfach ein Wesen der reinsten Liebe ist, und es ist großartig zu wissen, dass wir alle unser gechristetes Herz in uns haben und dass seine Pulsierungen jedes menschliche Wesen von Hunger auf allen Ebenen befreien können.

Vor kurzem machte ich wieder eine Erfahrung mit diesen gechristeten Pulsierungen und Flüssen, die wie eine Wellenbewegung durch mein Herzchakra gingen, sie durchströmten all meine Körpersysteme, und noch einige Zeit danach konnte ich mich nicht bewegen, denn die Schwingungen und Pulsierungen waren so stark. Neukalibrierung ja, Heilung ja, Nahrung ja, und noch so Vieles mehr, was Worte nicht ausdrücken können. Die mit dieser Ausschüttung von Liebe einher gehenden telepathischen Flüsse sind ebenfalls ganz unglaublich und unbeschreiblich.

Natürlich ist so etwas der schönste Erstkontakt, den man sich nur wünschen kann, jenen mit unserer eigenen göttlichen Natur, und dann gibt es ja noch so viel Freude, die aus dem Kontakt mit verschiedenen Lichtwesen entspringt, die sich uns im Feld der Liebe zeigen, wenn wir tatsächlich in tiefer Meditation in diese perfekte Frequenzanpassung kommen.

Die Verbindung mit anderen Ausdrucksformen von Lebensflüssen auf interdimensionaler/multidimensionaler Ebene, Wesen, welche in unterschiedlichen Energiebändern von intergalaktischen Zivilisationen und mehr existieren, und dann das Leben auf der Erde durch ihre Augen zu betrachten, ihren Blickpunkt wahrzunehmen, und was sie als unsere zukünftige Evolution sehen, zu erkennen, wie nahe wir jetzt an den Zustand von reinem Einheitsbewusstsein kommen, wo wir das Beste in Allem ehren, das Beste in Allem hervorbringen und lernen, uns über die Dualität mit ihren begrenzten Flüssen und Spielchen hinwegzusetzen – all das ist so inspirierend!

Daher ist für mich diese Tour 2015 so spannend, da diese Wesen wieder bei mir sind, ebenso die neuen Teams von Energie, die die mich wieder umgeben, wie ich es vor Kurzem im Darkroom erlebt habe – Teams der Unterstützung, von denen ich weiß, dass sie nicht nur bei mir sind, sondern bei so Vielen jetzt auf der Erde, neue Teams, die uns helfen, die Evolution neu zu definieren, uns helfen, die perfekten Wege zu finden, die perfekten Frequenzspektren auszusenden, damit sich die Evolution – welche sie jetzt für uns so klar sehen können und die so viele in ihrem tiefsten Herzen wünschen – ganz real im Leben jener manifestieren kann, die dafür bereit sind.

Ich sehe die allerschönste Zukunft für unsere Welt, und vielleicht existiert sie noch in einem parallelen Existenzband und ist noch nicht voll auf der Erde manifest, doch sie ist da und wird mit jedem Tag heller und stärker; und wir wissen, dass durch das universelle Gesetz alles wächst, worauf wir uns fokussieren. Daher ist es schön zu wissen, dass dieses Feld von Potential jetzt stärker ist und dass es mit Stärke, mit Weisheit, mit Klarheit durch alle anderen Realitäten, die wir auf der Erde erschaffen haben, pulsieren kann, um uns zurück in jenen Zustand zu bringen, der unserem tiefsten Herzenswunsch entspricht.

Wenn dich also diese Realität von Kontakt, tiefem reinem Kontakt, anspricht und du bisher noch nicht so tief wie gewünscht in deine eigene geliebte aufgestiegene Essenznatur gehen konntest oder Kontakt mit anderen Wesen von größter Liebe und Weisheit gehabt hast, dann möchtest du vielleicht in Betracht ziehen, in einem unserer Retreats dabei zu sein, denn in diesem Jahr ist das unser Thema.

Zu wissen, dass es diese Wege gibt, und dass es sich um eine Wissenschaft handelt, die jeder anwenden kann, um Zugang zu all dem auf sehr tiefe und profunde Art zu erlangen, ist ebenfalls sehr befreiend! Gehe also auf unsere Website oder verwende die Kontaktinformationen weiter unten, und dann mache einfach mit bei unserem Retreat in diesem Jahr und gehe tief zurück in das Feld des wahren Geliebten, jenen Raum, wo perfekter Kontakt auf so vielen Ebenen hergestellt werden und uns alle vollkommen transformieren kann.

Jasmuheen, für die Botschaft des Friedens

GERMANY – retreat dates 8TH-12TH July  2015

ORGANISATION: Maria Agostini, Tel.: 049(0) 8807 8322;  E-mail: [email protected]  

INFO:  www.mariaagostini.de

Das Aufblühen des Christusherzens

Das Aufblühen des ChristusherzensJasmuheen

Unsere spirituellen Reisen und Lebensreisen im Allgemeinen sind ganz individuell, das Herz eines jeden wird auf so viele Arten berührt, bereichert und geöffnet. Wenn wir eine Erfahrung machen, die uns ganz tief berührt, möchten wir sie natürlich, je nachdem was wir arbeiten oder wie wir sind, mit anderen teilen, so dass sie auch genau das erleben können, wozu unser menschliches Herz und unser Herzchakrazentrum fähig sind.

Ich hatte nicht gewusst, dass flüssiges Licht in so einem Ausmaß durch mein Herzchakra fließen kann, wie spontan es durch dieses Zentrum ausgeschüttet wird und dann wie Wellen in einem Ozean durch meinen restlichen Körper strömen kann, das Gefühl seiner sanften beruhigenden Natur, das tiefe innere Wissen um das wahre Geliebte, das Spüren, wie unsere Körpersysteme so vollkommen gebaut sind und wie wir in einem Ozean existieren können, der solche Liebe, Kraft und Weisheit enthält, dass die Stimme des wahren Geliebten so klar und so liebevoll durch uns sprechen kann.

Ich machte diese profunde Erfahrung vor kurzem nach dem Abschluss von zwei Darkroom-Retreats in Thailand, und mein Herz war ganz plötzlich mit der Christusenergie erfüllt, die tief in uns allen liegt. Wir wissen, dass das Wort „gechristet“ einfach ein Sein von reiner Liebe ist.

Es heißt, dass dieses gechristete himmlische Königreich tief in uns liegt, und es ist interessant zu wissen, dass in unserem Herzchakrasystem auch eine Ebene eingebettet ist, die „gechristet“ genannt wird. Es ist dem menschlichen Herzen unmöglich, die Tiefe dieser gechristeten Liebe in einer romantischen Beziehung zu erleben, denn die einzige Quelle der Liebe, bei der das menschliche Herz so fühlen kann ist, wenn dieser gechristete Fluss voll erblüht und durch die Ausstrahlung des Herzchakras in uns geöffnet ist.

Worte reichen nicht aus, um dies zu beschreiben, denn es ist ein Aufsteigen der gechristeten Energie, welche das menschliche Herz und das Herzchakrazentrum synchronisiert, und dann öffnet es sich voll und erblüht so, dass wir schließlich verstehen, wie wir die Quelle der reinsten wahren Liebe immer tief in uns getragen haben.

Woher kommt also dieses Durchfluten mit der Energie des wahren Geliebten?

Was bewirkt die Öffnung, so dass ein Durchströmen stattfinden und das gechristete Herz dann voll aufblühen kann?

Wir können natürlich unsere Geschichten teilen und sagen, ich hab dies oder jenes gemacht, dabei dies oder jenes gefühlt, und als ich dann in einen Zustand von tiefer Hingabe ging und irgendwie die magischen Worte der Kraft fand, auf die das Körpersystem dann reagierte, konnte das alles geschehen, doch sogar noch als ich die Worte der Kraft sagte, war mir nicht völlig klar, was dadurch ausgelöst werden kann oder würde.

Bei mir geschah es bei dem Wunsch, Schmerzen in meiner Schulter und dem rechten Arm zu lösen, die mich plagten, seit ich mir in den Weihnachtsfeiertagen beim Surfen wehgetan hatte. Ich habe einen Lieblingsstrand, der oft zu wild für mein Körpersystem ist, und es kommt häufig vor, dass ich beim Surfen mit oder ohne Brett von gigantischen Wellen getroffen werde.

Dazu kam, dass ich mir vorher schon beim Gewichtheben eine Sehne gezerrte und den Arm beim Ausmalen meiner Wohnung sehr beansprucht hatte. Und so wollte ich einen Weg finden, die Sehnen in ein neues Muster zu bringen, denn der Schmerz war fast unerträglich geworden. Bis ich zu dem Punkt gelangte, dass ich den Schmerz loslassen wollte und mit dem Körper reden und die richtigen Worte finden konnte, um die unstimmige Energie loszulassen, erkannte ich, dass das Körpersystem flüssig und elastisch genug sein muss, damit dauerhafte Heilung stattfinden kann.

Und so begann ich, mit Worten der Kraft zu spielen, auf die der Körper reagierte, bis er dann durch das unerwartete Aufblühen und Ausschütten dieser gechristeten Energie aus meinem Herzchakra loslassen konnte, die dann das gesamte Biosystem durchspülte.

Da die Energien in Wellen durch das Herzchakrazentrum flossen, musste ich nach abgeschlossener Sitzung weiter so lange liegen bleiben, bis die Energien mein System durchströmt hatten, denn ich konnte mich weder bewegen noch gehen. Als ich versuchte aufzustehen wurde mir schwindelig von dieser noch immer pulsierenden Welle, die durch meinen gesamten Körper vibrierte.

Die auslösenden Worte waren für mich: „Ich existiere in gechristeten Wassern. Ich existiere in gechristetem Licht. Ich existiere in gechristeter Liebe.“ Und während ich diese magischen Worte der Kraft chantete, geschah im Herzchakra dieses ganz tiefe Loslassen von flüssiger Bewegung, fast so wie das Loslassen, das der Körper bei seinem orgastischen Punkt erreicht und Wellen intensiver Lust durch das Körpersystem fließen, doch es war noch viel subtiler und feiner.

Jetzt weiß ich also, dass das menschliche Herzchakrazentrum voll offen sein und erblühen kann wie eine Lotosblume, die wir im Zeitraffer in all ihren Stadien filmen können, von der Entstehung der Knospe bis zur vollen Blüte.

Das Erblühen des gechristeten Herzens und die unsichtbare Schwingungsauswirkung, die dieses Erblühen auf das Umfeld haben kann, können nicht mit einer Fotoausrüstung gemessen werden, und dieses Auslösen, Erblühen und Freisetzung kann auf ganz viele verschiedene Arten stattfinden. Dennoch ist es so, dass immer wenn ein Mensch diese fast übernatürliche Fähigkeit entdeckt, wir sie natürlich oft wiederholen und die Formel für dieses spontane Ereignis finden und teilen möchten. Doch ich habe erkannt, dass die erfahrenen Wege häufig zu verschlungen und gewunden sind, um sie einzufangen und eine Formel dafür zu finden.

Für den einen mag es durch intensive Schmerzen kommen, den Wunsch, alles zu lösen und sich absolut hinzugeben, und natürlich die Fähigkeit, in die Worte der Kraft einzutauchen, die diese Freisetzung begleiten können. Für den anderen können es Lebenszeiten der Entwicklung von Sensitivität und Bewusstsein sein, da diese Blume des psychischen Herzens wächst und dem Erblühen nahe kommt und für das volle Aufbersten braucht es dann vielleicht noch die tiefe Hingabe und die volle Bereitschaft, alle unstimmigen Energien aus dem Biosystem loszulassen.

Das menschliche System trägt so viele emotionale Barrieren, wo das Herzzentrum und alle Energiezentren sich geradezu abgeschirmt haben, ständig in einem offenen Zustand von wahrer Unschuld zu existieren, denn in der menschlichen Welt gibt es so Vieles, von dem wir uns oft intuitiv abschirmen. In dieser Welt ist es fast unmöglich wie ein Kind in diesem offenherzigen voll erblühten Herzzustand zu sein, denn die Reinherzigen sind die Sensitiven, die oft am meisten missverstanden werden.

Im Erblühen meines eigenen gechristeten Herzens und im Loslassen, der Lust, der Weisheit, die das mit sich brachte erkannte ich, dass auch ich in diesem Leben eine ganz lange Geschichte des intuitiven Abschirmens hatte, um einfach in einer wenig sensitiven Welt existieren zu können, wo man der Lächerlichkeit oder der Wut ausgesetzt ist, nur weil man es wagt, den Status Quo zu hinterfragen, indem man sich nicht wie erwartet verhält oder nicht so ist, wie die Gesellschaft es von einem erwartet.

Vielleicht sollte die Frage dann lauten, wie wir das gechristete Herz in uns ganz subtil schließen können und nicht, wie wir sein volles Erblühen und Freisetzen auslösen, doch vielleicht geht das Hand in Hand, und erst wenn wir bereit sind, alles loszulassen – alle Blockaden, alle Barrieren, alle Schilder – und erkennen, dass diese Schichten auf solch tiefe Art und Weise existieren, dass wir uns ihrer gar nicht bewusst sind, und wir einfach in einer abgeschirmten Art funktionieren, um in dieser Welt existieren zu können. Mit dem Wissen können wir uns dann wieder der Öffnung widmen, um uns mit einer dermaßen gechristeten Energie zu durchfluten, dass bleibende Transformation erreicht wird.

Wir wissen, dass eine solche Freisetzung von der Bewusstheit darüber ausgelöst wird, dass wir mit viel weniger als unserem göttlichen Potential funktionieren, weil wir die menschliche Maske tragen und weil wir uns intuitiv ein wenig vom Sein unserer wahren Natur zurück gezogen haben, um in dieser Masse der menschlichen Status-Quo-Mitschöpfung zu existieren und zu überleben, oder weil wir so sehr von äußeren menschlichen Realitäten eingenommen sind, dass wir uns von unserer wahren Natur entfernt haben.

Auf meiner eigenen Lebensreise habe ich so Vieles auf so vielen tiefen Ebenen erfahren, dass es fast unmöglich ist zu sagen, wie es zu diesen Geschenken kommt, wie es fast unmöglich ist, einem Weg zu folgen oder zu versuchen, eine Formel dafür zu teilen. Stattdessen kann ich einfach kategorisch feststellen, dass ich, so wie Viele jetzt, durch Erfahrung weiß, dass es im Inneren eine solch gechristete und reine Liebe gibt, dass wir sie sofort in jeder Körperzelle erkennen, wenn sie sich enthüllt, und dass diese nährende Energie aus dem Reich des wahren Geliebten fließt; und dass menschliche Liebe bloß ein Bruchteil des Potentials dieses Feldes ist, dass menschliche Liebe in ihrer göttlichsten großartigsten Natur noch immer nur ein Bruchteil dieses Feldes von gechristeter Liebe, und was sie uns allen bieten kann, ist.

Wie können wir von einer Liebe sprechen, die so sanft und so tief und so rein und so wahr und so zart und doch profund ist, da sie uns zärtlich berührt und durch uns fließt – beginnend beim Herzchakrazentrum durchströmt sie unseren gesamten Körper – dass alles, wonach sich ein Mensch sehnt, ohne überhaupt zu wissen, dass er sich danach sehnt, erfüllt werden kann?

In dieser Erfahrung wissen wir, dass alles Unglück in der Welt, alle Sorgen, alles Leiden, all die Traurigkeit sofort durch das Freisetzen der gechristeten Liebe durch das System weggewaschen werden kann. Das Wissen, dass diese Liebe auch die gechristeten Wasser sind, denn sie ist von so flüssiger Natur wie Wellen, die ständig an die Küste rollen. Das Wissen, dass die Natur dieser gechristeten Liebe auch reines Licht ist, denn sie erfüllt die Seele, erhebt die Seele, inspiriert das System, sich in den großartigsten Höhen der Existenz aufzuhalten. Die gechristete Freisetzung ist so rein in ihrer Zartheit, ihrer Liebe, dass jeder Atom im Körper darauf reagiert, und natürlich ist das folgende Erblühen mehr als genug, um zu wissen, dass die Existenz dieses Flusses, dass das wahre Geliebte, wie wir es oft erkannt haben, ein Teil von uns ist, und das Geheimnis seiner Freisetzung wird vielleicht immer eines sein, das nur dem gegeben wird, der bereit ist, dessen Leben so ausgerichtet worden ist, dass dieses Feld spontan aufsteigen kann.

„Ich existiere in gechristeten Wassern. Ich existiere in gechristetem Licht. Ich existiere in gechristeter Liebe“ … so einfache Worte der Kraft …

Ich habe oft Worte von großer Kraft mit anderen geteilt, die sie dann fast ohne Bedeutung chanten in der Hoffnung, dass sie etwas auslösen und freisetzen, und dann finden sie, dass es Jahre dauert, bis sich eine Wirkung zeigt.

Neulich im Darkroom-Retreat war ein Mann, der oft da ist, und er teilte seine Erfahrung, und als wir die gechristeten Chants ICH BIN LIEBE, ICH BIN EWIG, ICH BIN UNENDLICH verwendeten, kam plötzlich nach Jahren der Anwendung dieser Worte der Kraft die Erfahrung, die ihn zurück in die Wahrheit dieser Worte schmelzen ließ. Eine Wahrheit, die durch sein gesamtes Sein auf solch profunde Art und Weise drang, dass es keine Worte mehr gab, dass die Augen strahlten und die Seele entfacht war, gekräftigt und entflammt, und er war in einer solch profunden Erfahrung, dass er nur noch lachen konnte, denn endlich hatten die Worte der Kraft die Erfahrung gebracht, die sie immer versprochen hatten. Denn ist sind nicht nur die Worte der Kraft, die gefunden und angewendet werden müssen, das gesamte System muss bereit sein, die Wahrheit hinter diesen Worten zu erkennen.

Ja, es ist wahrlich eine interessante Reise für uns als göttliche Wesen durch diese menschliche Welt, eine Welt wo wir abgeschirmt werden vor der Wahrheit dessen, wer wir wirklich sind, abgeschirmt auf den äußeren Ebenen von Religionen, die uns vielleicht auch Worte der Kraft gegeben haben und Geschichten von transformierten Leben, und während das Feld des Potentials enthüllt worden ist, ist dennoch niemand in die Tiefe dessen getreten, was es bietet. Und so bleiben die Worte leer, unentfacht, bis die Zeit richtig ist, so wie ein sensitiver Mensch lernt, sich intuitiv abzuschirmen, um in einer dichteren Welt funktionieren zu können, weniger auf der Hut, weniger bewehrt, irgendwie unsichtbarer ist.

Das Erblühen dieses gechristeten Herzens kann nicht in Worte gefasst werden, noch kann es eine Formel dafür geben, also reicht es für mich jetzt aus zu wissen, dass dieses Feld von Potential tief in uns allen liegt.

Felder von reinem Potential werden gewöhnlich betreten, wenn ein Herz hungrig ist, do wie kann ein Herz nach etwas hungern, bevor das Feld von Potential bekannt ist?

Reicht es aus, einfach bereit zu sein, alles loszulassen, was nicht unserer gechristeten Natur entspricht? Einfach die Identifikation mit allem loszulassen, was nicht unserer gechristeten Natur entspricht?

Diese Worte können allerdings auch Befremden hervorrufen, denn Viele assoziieren das Wort Christ mit dem Leben und den Lehren Jesu, doch Buddha erlebte die gechristete Natur von Mitgefühl durch das Erkennen dieses Reiches von reinem Mitgefühl für unsere Welt.

Krishna lebte in gechristeten Flüssen, wo die Musik so stark als Ausdruck von freudiger Glückseligkeit durchkam, wo Krishna in den gechristeten Flüssen den Tanz des Kosmos teilen und zeigen konnte, wie er schon immer auf unsere Welt gewirkt hat.

Im Laufe der Geschichte hat es Viele gegeben, die ein Teil dieses gechristeten Feldes von reinem Potential gewesen sind, und sie haben es auf so viele Arten ausgedrückt.

Der heilige Franz von Assisi war in gechristeten Flüssen von reinem Frieden verankert und zeigte tiefe Zufriedenheit und Bewusstheit über die Kraft von Mutter Natur und ihrer Güte, ihrer Fähigkeit zu heilen und zu transformieren: der Macht der Stille, wo wahre Hingabe und Anbetung gefunden werden kann.

Hier könnten wir nun von allen Heiligen Wesen sprechen und bestimmen, welche Tugend der gechristeten Felder jeder durch unsere Welt trug, denn manche waren tief in reiner Demut, andere in Glauben, Vertrauen und Hingabe verankert – vielleicht nur Augenblicke ihrer Existenz von diesem so großartigen Feld berührt. Und so muss jeder von uns danach streben, das wahre Herz mit seinem göttlichen Spektrum von Emotion, das wir im Inneren tragen, zu erkennen, und jeder muss die Worte der Kraft finden, die Formel der perfekten Ausrichtung auf dieses Feld, und jeder muss auf seine eigene Art und Weise und zu seiner Zeit darin erblühen.

Vielleicht liegt dann der Zweck der Erfahrungen, die wir in diesen Flüssen haben darin, dass wir sagen:

„Ja, diese Felder sind real; ja, sie haben die Macht, unser Leben zu transformieren.“ Und dass wir einander die Freude auf der Reise wünschen in dem Wissen, dass dieses Königreich uns alle erwartet, und dass wir in dieser Welt der Menschen fast unberührt existieren können, sobald unsere Schilde aufgelöst sind, so dass die Wahrheit dessen, wer wir wirklich sind, wieder aufblühen und die wahre Herrlichkeit dessen enthüllen kann, was wir tief in uns tragen und dass seine Freisetzung und Ausstrahlung alle Welten heilen und inspirieren kann.

Jasmuheen für die Botschaft des Friedens.

Jasmuheen hält dieses Jahr wieder ein Retreat in Deutschland.

ORGANISATION: Maria Agostini, Tel.: 049(0) 8807 8322;  E-mail: [email protected]  

INFO:  www.mariaagostini.de